Baumfällungen in Warnemünde : Bürgerinitiative hat Vertrauen in die Stadt verloren

von 23. Januar 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Erschüttert vom Abholzen der acht Bäume: Bea Schulz von der Bürgerinitiative Rettet den Küstenwald.
Erschüttert vom Abholzen der acht Bäume: Bea Schulz von der Bürgerinitiative Rettet den Küstenwald.

Die Initiative Rettet den Küstenwald ist erschüttert, dass Bäume im Groß Kleiner Weg für einen Radweg weichen mussten.

Warnemünde | Das Vertrauen der Mitglieder der Warnemünder Bürgerinitiative Rettet den Küstenwald (BI) in die Rostocker Stadtverwaltung ist tief erschüttert. „Wir fühlen uns von der Stadt an der Nase herumgeführt“, betonte BI-Sprecherin Annette Boog. Der Grund: Ohne ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite