Kommentar von Maria Pistor : Ist das Vertrauen futsch, nützt keine Flickschusterei

von 23. Januar 2021, 05:00 Uhr

nnn+ Logo
Dieser Baum hat einen Stammumfang von 2,50 Meter. Das haben Sibylle Parczyk (l.) und Annette Boog ausgemessen. Er gehört zu den mehr als 100 Bäumen, die gefällt werden sollen. Die Frauen der Bürgerinitiative wollen den Küstenwald retten. Und sind erschüttert, dass die Stadt unangekündigt am Dienstag acht Bäume hat fällen lassen.
Dieser Baum hat einen Stammumfang von 2,50 Meter. Das haben Sibylle Parczyk (l.) und Annette Boog ausgemessen. Er gehört zu den mehr als 100 Bäumen, die gefällt werden sollen. Die Frauen der Bürgerinitiative wollen den Küstenwald retten. Und sind erschüttert, dass die Stadt unangekündigt am Dienstag acht Bäume hat fällen lassen.

Die Stadt muss ihr Versprechen halten und der Bürgerinitiative Baumfällungen ankündigen, sagt Redakteurin Maria Pistor.

Warnemünde | Lesen Sie hierzu: Bürgerinitiative hat Vertrauen in Stadt verloren Mit dem Vertrauen ist es so eine Sache. Ist der Glaube daran erst einmal erschüttert, dann regiert von diesem Zeitpunkt an das Misstrauen. Und da ist im Nachhinein jegliche Flickschustere...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite