Gerüchte um Warnemünder Teepott : Nächster Mieter musste aus Warnemünder Wahrzeichen ausziehen

von 15. Oktober 2021, 18:34 Uhr

nnn+ Logo
Neben dem Warnemünder Leuchtturm ist der Teepott eines der bekanntesten Gebäude im Ostseebad Warnemünde. Dort gibt es Sanierungsbedarf. Und jetzt ist der Vertrag des Maritim-Shops nicht verlängert worden. Inhaber Thorsten Stange war jetzt 19 Jahre und drei Monate Mieter. Nach solchen Schritten brodelt die Gerüchteküche.
Neben dem Warnemünder Leuchtturm ist der Teepott eines der bekanntesten Gebäude im Ostseebad Warnemünde. Dort gibt es Sanierungsbedarf. Und jetzt ist der Vertrag des Maritim-Shops nicht verlängert worden. Inhaber Thorsten Stange war jetzt 19 Jahre und drei Monate Mieter. Nach solchen Schritten brodelt die Gerüchteküche.

Eine Sanierung des Bauwerks soll der Grund dafür sein, dass dem Betreiber des Maritim-Shops der Vertrag gekündigt und nicht verlängert wurde. Eigner und Stadt wissen allerdings nichts von solch einer Restaurierung.

Warnemünde | Der nächste Mieter musste jetzt aus dem Warnemünder Teepott ausziehen. Seit etwa zwei Wochen ist der Maritim-Shop nicht mehr in den Geschäftsräumen des Wahrzeichen mit dem Hyparschalendach von Ulrich Müther zu finden. „Nach genau 19 Jahren und drei Monaten war für uns Schluss“, sagte Inhaber Thorsten Stange. „Uns wurde fristgerecht gekündigt.“ Und eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite