Warnemünde : Anonyme letzte Ruhestätte in maritimem Flair entsteht

nnn+ Logo
Auf dem Warnemünder Friedhof entsteht derzeit eine neue Urnengemeinschaftsanlage. Philippe Peters, der beim Grünamt als Bundesfreiwilliger dient, zeigt schon mal das Wasserspiel aus Granitstein.
Auf dem Warnemünder Friedhof entsteht derzeit eine neue Urnengemeinschaftsanlage. Philippe Peters, der beim Grünamt als Bundesfreiwilliger dient, zeigt schon mal das Wasserspiel aus Granitstein.

Auf dem Friedhof wird eine Gemeinschaftsanlage für Urnengräber angelegt. Gestalterisch greift sie die Nähe zum Meer auf.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. Januar 2020, 18:55 Uhr

Warnemünde | Der geschwungene Weg ahmt die Wellen des Meeres nach. In der Mitte steht ein Wasserspiel aus Granit. Es bildet das Zentrum der neuen Gemeinschaftsanlage auf dem Warnemünder Friedhof. "Es ist eine Fläche f...

erWüadnmen | Dre cuengwehsgne Weg htma eid nlleeW esd eeesrM h.acn nI rde teiMt hsett ein aseirpWsesl uas naGtir. Es lbdtie sda Ztneumr dre eunen fsceenngaGmaealtshi fau edm rdnünaWeerm frdh.Feio s"E sti inee läcehF für enamyon "ntU,etbaenegtnsurn sagt aorCla reTcsoh,k eieuiitAlltrgebnsn üfr iöeferFhd rde ta.neHasdts eiS idwr im hrahFrüj engeti.whie

Das ochn hntic azng irgtefe msEbeenl etrvmtilte nei leühGf edr tnehbGoree.gi sE sit itcnh zu enre,hüsbe sdsa hics hkTrceos udn elPrnani Clarao enterMnrsgo vmo necaeigilhngm üorB usa fGdwrsliae elevi eenkaGdn uz smidee Pzlta mtgecah anh.eb

Da brsetenoVre fau der Fhlecä aynonm ttetbseta wdr,ene gtbi es ieken eneSlt mit nde eaNn.m Dmtia uescrBeh na med leFd innahnetel ,ennökn lolens zeiw nkeBä uteegalfslt ern,wde rärltke srh.oTekc uhAc ewiz hclen,Fä uaf ednen ergAginöeh nlmuBe ebltsnela ne,knön sdin pagletn.

rbDrüea sauhin ndefrü keine änGegtsnede egbgatel .wdener hGiteches sdie h,endonc nsüems ide ensenlgetltA eidse gs.eitbeien Den:n "Es its aj kine neErgz"ib,la so dei gtlebseuAiiintnelr rüf eeöhrfd.Fi

n"dU irw negüleber aos,gr ob edr tkA erd tttuaengBs nhoe die ggiAenernöh statd,tftnie aols ckliiwrh om"n,yna ktlräre Tkcseroh ewitre. Dei gigteneüdl udcsntgEihne zdau sei cjhode nhoc ncthi lega.fnle

mI hühFrarj drwi dei Farim pAnlai die eetBe eabnnzlep.f aDs aeielsrsWsp ath dei irFma ronZ csWehitasrken utgfsaeellt. Es iwdr drhuc ien lprnlSeaeoa beengiatenr ndu epr gresueintetuZ -nei ndu ucsaatghl.sete D"sa its cglathanih dnu so nesovgerr wir nsu leserb imt romtS," stga Intoiitianr kce.Trhso

Wie ivlee Uennr in dre eeunn aenfialmaegncsseGht lPzta n,efind ewßi dei iegniAbtertiesnllu ncoh hcnit nazg g.aune mI elelgalRf obmkmee anm uenn orp eaumretdrtaQ rnut.e

eisDe gafmosBruntttes sei eeni uegt reevitntalA rfü i,ieednjgne mu rnede staätGtreb hcsi nedmina krüemnm nkn,a astg alroCa eh.cokTrs ennW ide eHknec paftlngez ,dins wird eid nlagAe mi Frahürhj neee.gitihw  

zur Startseite