Warnemünde im Lockdown : Vermutlich illegales Vermieten erregt die Gemüter

von 02. März 2021, 19:45 Uhr

nnn+ Logo
Allem Anschein nach viele Touristen spazieren durch Warnemünde, drücken sich an den Schaufenstern die Nasen platt oder fragen Einheimische nach dem Weg zu einem bestimmten Ziel.
Allem Anschein nach viele Touristen spazieren durch Warnemünde, drücken sich an den Schaufenstern die Nasen platt oder fragen Einheimische nach dem Weg zu einem bestimmten Ziel.

Die Stadt ruft Besitzer von Ferienwohnungen auf, sich an die aktuell gültigen Regeln während der Pandemie zu halten.

Warnemünde | Der Vorwurf der illegalen Vermietung von Ferienwohnungen führt in Warnemünde und über die Stadtgrenzen hinaus zu emotional geführten Debatten. Während einige sich wohlwollend äußern, kritisieren andere das Verhalten einiger Vermieter harsch. Weiterlesen: Etliche Ferienwohnungen sind belegt – aber alle gucken weg „Im Zeichen der Pandemie kommt es auf un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite