Warnemünde : Arbeiten am Sportboothafen schreiten voran

von 09. Juli 2020, 20:38 Uhr

nnn+ Logo
Bis zur Saison 2022 soll der neue Sportboothafen in Warnemünde fertig sein, an dem aktuell die Tragrohre für die Schutzwand am Seekanal eingebracht werden.
Bis zur Saison 2022 soll der neue Sportboothafen in Warnemünde fertig sein, an dem aktuell die Tragrohre für die Schutzwand am Seekanal eingebracht werden.

Aktuell wird die Nord- an die Yachthafenmole angeschlossen. Bis 2022 soll die komplette Maßnahme fertiggestellt sein.

Warnemünde | Neugierig beobachten Passanten das Vorgehen auf dem Wasser gegenüber der neuen Steganlage am Alten Strom in Warnemünde. Dort schreiten die Arbeiten an der Erweiterung des Sportboothafens des Ostseebades voran. Aktuell würden die Bauarbeiten im Wasser für den Anschluss der Nordmole an die Yachthafenmole laufen, heißt es aus dem Rostocker Hafen- und Seem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite