Warnemünde : Platz vor dem Teepott hat einen neuen Namen

nnn+ Logo
Der Bereich vor dem Teepott und am Wendehammer ist jetzt offiziell in Stephan-Jantzen-Platz umbenannt worden. Das war ein langgehegter Wunsch der Warnemünde. Denn hier steht auch das Wohnhaus des ehemaligen Lotsenkommandeurs, der mit seinen tapferen Männern viele Menschen aus Seenot befreit hat.
Der Bereich vor dem Teepott und am Wendehammer ist jetzt offiziell in Stephan-Jantzen-Platz umbenannt worden. Das war ein langgehegter Wunsch der Warnemünde. Denn hier steht auch das Wohnhaus des ehemaligen Lotsenkommandeurs, der mit seinen tapferen Männern viele Menschen aus Seenot befreit hat.

Ein Wunsch der Warnemünder hat sich erfüllt: Das Areal beim Wendehammer wurde nach Stephan Jantzen benannt.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. Februar 2020, 14:13 Uhr

in lang gehegter Wunsch der Warnemünder hat sich  erfüllt: Das Areal am Wendehammer vor dem Teepott heißt jetzt hochoffiziell Stephan-Jantzen-Platz. Dort befindet sich auch das Wohnhaus des ehemaligen Lot...

ni nlag getheerg hWusnc edr Weramrdeünn aht  hcsi lül:tfre saD rAale am hmenmeerWad rvo edm ptTteeo etßhi ttjez ihfoolihfzecl -JatPpzne-htza.ltneaSn Dort itfebedn chsi auch asd hsoahuWn eds ngeaieehlm eturoadk.smmLnnseo nEi cdSlhi edwru eisbetr leel,sgtutaf nei etwszei otgl.f ri„W eerfun nsu rüdreb,a ssda red Pzlta hnac Sthenap etnJnza entnban rw,due edm nürrGde der tentureentSgo in rWnandmeü“,e gtas gJör s,Wtlepha erLtei sde stniramsomrfzutnneoI der scunheeDt stfhacelsGle uzr ntRtuge rhegiSfcifcübrh zSRG(.)D

zur Startseite