Rostock : Neuer tierischer Bewohner im Zoo eingezogen

Ein Tiefland-Nyala aus dem Zoo Berlin ist der neueste Mitbewohner der tierischen Bewohner auf der historischen Huftieranlage im Rostocker Zoo.
Ein Tiefland-Nyala aus dem Zoo Berlin ist der neueste Mitbewohner der tierischen Bewohner auf der historischen Huftieranlage im Rostocker Zoo.

Auf der Huftieranlage können Besucher neuerdings auch ein Tiefland-Nyala bewundern. Es zählt zu einer seltenen Antilopenart.

von
18. November 2019, 13:12 Uhr

Rostock | Die tierische Wohngemeinschaft im Rostocker Zoo hat ein neues Mitglied. Ein Tiefland-Nyala verstärkt ab sofort die Herde der Litschi-Moorantilopen, Thomson-Gazellen, Dikdiks und Pferdeantilopen auf der Historischen Huftieranlage, teilt der Zoo mit. Der hübsch gefärbte Nyala aus dem Berliner Zoo ist eine südostafrikanische Antilope aus der Gruppe der Waldböcke. Lange galt er als seltenste Antilopenart. Die Männchen haben eine lange, aufstellbare Mähne sowie eine hängende Bauchmähne - das unterscheidet sie von den meisten anderen Antilopenarten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen