Rostocker Zoo : Wie die Orang-Utans den Verlust von Dinda verkraften

nnn+ Logo
Eine gute Nachricht sei, dass sich Schwester Hsiao-Ning bereits um Dindas verwaiste Tochter LinTang kümmert, erklärt Zookuratorin Antje Angeli.
Eine gute Nachricht sei, dass sich Schwester Hsiao-Ning bereits um Dindas verwaiste Tochter LinTang kümmert, erklärt Zookuratorin Antje Angeli.

Das 13-jährige Menschenaffen-Weibchen war in der Nacht zu Donnerstag verstorben. Das Darwineum bleibt geöffnet.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
07. Februar 2020, 18:07 Uhr

Trotz des unerwarteten Ablebens von Orang-Utan-Weibchen Dinda in der Nacht zu Donnerstag bleibt das Darwineum im Rostocker Zoo weiterhin durchgehend geöffnet. „Für Dindas Familie ist das eine ungewohnte ...

rotTz esd uanertenewtr bsnlebeA von aW-eat-UecOhnbinnrg adinD ni edr aNhct uz rnsontDgea itblbe ads nriueaDwm im seroRckto oZo wnieierht cudnhdgerhe geföe.fnt Fr„ü iDndas meFliai tis sad iene uwneotgnhe atiuoStn.i Dsa siticgWeth sit tte,zj dei tNlmraiotä ni der Gpprue zctaeeurlrfhnheu.at eDi fAfen sua merhi gotehnnew fledmU uz ee,nnhm wüder inneh run ,e“nchdas täerrlk kniraoutoroZ tnejA eliAgn.

eenltsere:iW aunUtgrMea-ttrO-n dainD ni rde ahtcN oneetrsvbr

Enie tegu carNchiht eis, ssad hsci cherstweS sH-iigaoNn iesebtr mu iDansd rsvaeeitw Tchetor TaninLg mm.trküe „laFsl g,ntiö eednwr dne Tinree zu eejdr Zeit eügcktzusRor ,be“toeng so Algine iretwe.  

Fmupiniebaoetlhar sabSa ucrbeha erizdte ien gweni siüefFpgntrlzngeeih. stgmnsaeI ethntä die UnnasgtrO-a nde elrsuVt rbea gut eetfvtkar.r

zur Startseite