Schweriner Umland : Baumpflege bleibt vielerorts Sorgenkind

nnn+ Logo
Müssen die Fachmänner ran, wird es für die Gemeinden oft teuer, wie hier in Mirow.
Müssen die Fachmänner ran, wird es für die Gemeinden oft teuer, wie hier in Mirow.

Gemeinden greifen zur Selbsthilfe – oder tief in die Kasse

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
02. März 2020, 05:00 Uhr

Die Kosten gehen durch die Decke, wachsen schneller als ihre eigentlichen Verursacher: Stichwort Baumpflege. In der Gemeinde Raben Steinfeld haben die Abgeordneten nun beschlossen, so viel wie möglich se...

eDi Koenst gnhee rhcdu eid eeDc,k nswchea lleernhcs asl rhie egileitnhenc shre:recVuar hwtoctSri Bp.aeemugfl nI dre emniedeG ebaRn itfSenled bhena die eteAgnnberdo nnu cessnslobh,e so vlie iwe iömglch slsbet uz aenmch. „riW sind eibm kcsaolrpsSh rawz mrmie ewedri uaf Eerpsteixn nvo eateuhnFcl nwgeiesaen, ohdc uhac nraoedtnrs in erd dGmineee nelafl mmeri eewdir fnbmleiaetepaBruge an, dei rwi tgfnküi naleli memntse oel“wnl, agst etBsrmergeiür etlraDK-iues rs.nBu So habe re gtjsün enei bferAag cmae,thg ewr dei meGendie amceitelrnhh üeuztnntsrte cteöm.h „nUd es haben hisc cuha etLeu gfeudnn,e sad its wrb“,arudne bteotn rde Brseirü.grtmee

chuA in dre nedmeGie nobDi am eSe nntke errgBstreeümi Aednsra zcSrwah ads mPrlobe rde henoh teoKns ürf eid mlegepaB:fu in„neE lieT dre ntbriAee slanse riw rdhuc ide tdeeenGerbiaeimr gled“,neeri gsat er tmi ieerVsw auf nehepernctdse ikeTnch dnu n.Shlenuucg oecdhJ itbg es mmeir onhc nfa,bugeA rüf eid dei emGedien ufa enien mnanFahc ewiegnsnae sti. „dUn sad dsin dnan dei ,heacSn die igichrt sin ledG n,egh“e bnoett re. iDe Geeeimdn Bwnazko tah nliela in dmeies ahJr 00 007 urEo rfü enureatmaplbifeBg .tanlgpenie

zur Startseite