Crivitz : Ein Fisch für die Kirchgemeinde

nnn+ Logo
Freut sich über den Fisch vorm Pfarrhaus: Pastorin Friederike Meyer.
Freut sich über den Fisch vorm Pfarrhaus: Pastorin Friederike Meyer.

Der „Crivitzer Fischregen“ von 1792 hinterlässt weiter seine Spuren.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. Juni 2019, 10:39 Uhr

Jetzt „zappelt“ auch ein Fisch im Gehweg vor dem Pfarrhaus. „Unser Kirchgemeinderat hat sich einen Fisch gewünscht“, sagt Pastorin Friederike Meyer. „Das passt. Er ist ja auch das Symbol des christlichen...

ttzJe ez“„lptap acuh nei hicFs mi ewhgeG vro dem .hrufaPras nsrU„e giaKrehrtedmneci tha cish nenei sihcF es,n“ühwcgt tsag ionsaPrt rrdeFiieek y.eMre „Dsa sat.sp rE sti ja acuh sda omSbyl sde hcencihsilrt aln“u.esbG Vro ppnak eizw aJhern rwa nanA dachSe mti erd eIde vno dne esenhätlrnd Fhiesnc na end cmSdehi ikHoe ssVo etrregnanthee VS(Z .tcei)erbeht etHue äeznngl cosnh 52 lkenie rnuStlepuk rvo vaitP-r ndu ss.ätefuänehrchGs eiD rSaoetdnt rde eshFci ndsi acuh mi Inerntte uaf lgGoeo Mpa zu seehn.

zur Startseite