Schwerin : Für mehr Toleranz

Sportgymnasium holt sich Titel „Schule mit Courage“.

von
07. Dezember 2018, 11:03 Uhr

„Besonders stolz bin ich auf unseren neuen Titel ,Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ deshalb, weil es eine reine Schülerinitiative ist“, sagt Torsten Westphal, der Leiter des Sportgymnasiums. Es stehe einer der bundesweit 43 Eliteschulen des Sports gut zu Gesicht, dass der Sportlerkodex von Toleranz, Respekt und Menschlichkeit sich nun auch in so einer Auszeichnung widerspiegele.

Janne Kreimer vom Schüllerrat hatte bei der Festveranstaltung zur Sportlerehrung zunächst den Weg zur Titeleroberung beschrieben: Unterschriften von mehr als 70 Prozent der Schüler wurden für das Vorhaben gesammelt, Ideen, Ziele und Aktionen den Schülern und Lehrern vorgestellt, Olympiasieger Gerd Wessig als Pate gewonnen und die Projektunterlagen beim Landesnetzwerk eingereicht.

Dessen Koordinatorin Konstanze Moritz überreichte bei der Festveranstaltung Urkunde und Plakette. „Dies ist eine wunderbare Fair-Play-Erklärung, zu der sich die Schüler verpflichten, eine Vorbildrolle für andere Schulen“, sagte Konstanze Moritz.

Die Schülervertreter, die gemeinsam mit ihrem Paten die Ehrung entgegennahmen, nutzten die Chance, vor der gesamten Schule das Projekt noch zu präzisieren: „Diesen Titel verstehen wir als Aufruf und Verpflichtung zum Handeln. Denn wir wollen Nachhaltigkeit“, betonte Janne Kreimer.

Wie das aussehen kann, zeigten die Schüler auch gleich und stellten das Projekt Schulkleidung vor: In einer kleinen Modenschau zeigten die jungen Leute T-Shirts und Sweatshirts mit dem Logo des frisch verliehenen Markenzeichens. Diese können bis 6. Januar vorbestellt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen