Schloss Wiligrad : Kunstverein steht vor dem aus

nnn+ Logo
Denken an den Rückzug: Der Vorstand des Kunstvereins Schloss Wiligrad will sich in zwei Jahren aus der Geschäftsführung zurückziehen. Hier zu sehen: Gerd-Rüdiger Reichel (l.), Jutta Albert und Klaus-Joachim Albert.
Denken an den Rückzug: Der Vorstand des Kunstvereins Schloss Wiligrad will sich in zwei Jahren aus der Geschäftsführung zurückziehen. Hier zu sehen: Gerd-Rüdiger Reichel (l.), Jutta Albert und Klaus-Joachim Albert.

Vorstand will sich in zwei Jahren zurückziehen – Ohne Nachfolger droht das Aus – Land gibt klare Antwort auf Frage nach Förderung

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
18. August 2019, 05:00 Uhr

Angesehene Ausstellungen, einen beliebten Kunst-Shop und nicht zuletzt die erfolgreiche Musikreihe „Jazz trifft Kunst“: Am Schloss Wiligrad läuft es aktuell richtig gut – könnte man meinen. Vorstand will...

eAeegnnhes uslngl,eeAtuns ennie lbeneiteb SsounKh-tp ndu tichn tlutzez ide gifeelcerhor sMeukehiri a„zzJ ttrffi sutnK:“ mA csShsol gWdirali ltuäf es lekulat ctrhiig gtu – nkneöt mna n.eeimn

Dcoh im s,eintuvKner edr neine Glertßoi der nneltugnVtaarse drnu um das sSshclo nieroatsigr dnu ide muatäruHep im Ssosclh rüf uenustaelKsnstugln tnbtz,eu lrnsehlci ied mAlkcg.orelna ndG:ur reD aotrdnVs sde riseneV llwi chis in iezw harenJ uas red eiGsscfuhngätelt ukrnchüzie.ze Wr„i disn eall ni nmeie Al,ter in edm mna sna henAöfur knnede ,mssu“ sgat Jutat ,Ablret etldsnggndiuriGmü sed sVee.rin Dei Ji6e5-ähgr tis dsa ünsjetg ldMgeiti sed fgfiünpönfek asetrosV.dn Dcho eiw es aadhcn trgwee,heti wiße rsehbi eirnke mi eei.Vnr

eiD ucShe ncah nemei coflrahNeg tsi wrcshe, ad ied edtMgeiilr itnrahlmeceh eerai.ntb Die C,ncehna adss emandj dei hufügrseGnfhsätc mracetnhlhie intüe,mmbr ist rg.egin s„E seütms ja hcua ein ltKuur- redo sncnseaehwrsKlsftitu ,ien“s tasg tuJta Atebrl. ocDh eneni pntaacehiulthm sferrüftGhchesä nakn hcsi der iene,Vr der zum gorßen elTi fua enSnpde nud geöFlererdrd ewnsnaegei it,s tcnhi ln.sitee wDeeegsn estht goasr ads uAs im R.uam eiD suhnscöWlngu eds tVernssoad herittc hics nsa Kurriituiu.slmntme iMt cuethilzräsz tztUsüuetrnng nknöte dre eVenri neei lteeSl nffhcae,s ied für erweeBbr snesenatitr uegng äw,re dei hcis ni edr Rioegn enei hrlefbucei tkfuuZn uaaefnbu .nowell

eDr„ inntusKreev Ssolcsh irilgdaW chmat neie rgdenaeorrvhe Atibre tim lvie nga.eEmegnt“ erbA: D„sa inumireMits üfr nlgui,dB ultKur dun tcsshWnfeais sit ebüezgutr, dssa es dem evrnntKuise igengeln iwrd, scih chau in ktnuuZf ugt feu.uelazsltn Wir snztttüeurne silenatdew ieertwe rdnu 20 Krnust,ieeven ürf ide edi nelhgiec sbäaßtMe ltgee“.n

Das rteinKluruimusitm ttnusrüztet nde inreVe atul gtlteiiunM tim 0008 urEo rpo ahJr. eeWrtie ertusüttnzUng motkm aus mde izii,irstnnmeumnFa asd rfü ied sgtutAlensaug und zgNuunt des cessslohS daigilrW tvwrortecnlaih s.ti So its ied Annmitueg rde emäuR im Scshosl lTei edr iäfföregdehnr usgnAbea der gKrtnedrluöruuf.

tAkluel rbwebti hsic edr irVeen mu ,ttr-UünesgEzntuU itm erd iene redktsaicehbMsitua itnferiazn wrende l.ols eDsei tdiSeu soll euen itezlPeoan udn Ccaenhn rfü asd sScolhs dnu dne neerVi .gberonhnrievr rÜbe ide lteVeuingr dre gsoannennet eteLePoe-rdjkar stecenehtdi nie Gruimem uas nlaolke intreresttcrfehWtravs der crgseeSnilaaoeh am .17 oO.krtbe

tmmKo dre l,sahugcZ ssmu der erVine dhjcoe conh ähsiuzzcsetl dleG btranieuf,e da rnu dei elfätH der osenKt ümnormbnee .wdir Ahuc rihe eihst edr Vrnsotad rov lmlae dsa dLan ni edr ,itclfPh asd ja an meein teiktanvatr nKnetgtouabs auf iladWgir sstitireeern ts.i

lesrteeWi:en oscsShl Wgilirda tiwrb um -deUlEG

zur Startseite