Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Flüchtlinge in Schwerin Stadt will zweite Gemeinschaftsunterkunft für zwei Jahre ausschreiben

Von Christian Koepke | 22.11.2022, 21:15 Uhr

Ausschreiben, aber zeitlich befristet, so lautet die Kompromissformel der Verwaltung, um eine zweite Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Schwerin zu finden. Vom Hauptausschuss gab es am Dienstagabend schon mal grünes Licht für den Vorschlag.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 1,90 €/Woche