20. Kindergartentag in Golchen : Spielpause für Erwachsene

nnn+ Logo
Ein Stock und Kronkorken oder auch kleine Steinchen das ist alles, was man zu diesem Spiel braucht. Kindergärtnerinnen erfahren hier am Stand der Innungskrankenkasse Nord, wie ein einfaches, aber spaßiges Spiel aus Brasilien funktioniert.
Ein Stock und Kronkorken oder auch kleine Steinchen das ist alles, was man zu diesem Spiel braucht. Kindergärtnerinnen erfahren hier am Stand der Innungskrankenkasse Nord, wie ein einfaches, aber spaßiges Spiel aus Brasilien funktioniert.

400 Erzieherinnen und Erzieher beim Kindergartentag in Golchen. Zu den Themen gehörten Stressbewältigung und Arbeitsklima

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
08. April 2019, 05:00 Uhr

Nicht nur Kinder haben Spaß am Spielen. Auch ihre Erzieherinnen. Das war am Sonnabend am Rand des Kindergartentags auf dem Golchener Hof offensichtlich. Katharina Küchle und Katrin Geu von der Innungskran...

Nthic rnu Kidern anbeh paSß ma li.neepS uchA ehir ineiEenezrnh.r asD awr am eonndSnab am Rdan esd deKtngriatenrsga fua dme eGhconler ofH nhcieot.hfficls thKarnaia hcelüK udn intKra ueG von red saunkenIsnarkegknns zeein,tg eiw ine hnacesefi iisasnaihrclebs ilpSe inire.ukttfno anM sktcet innee okctS in die rdeE, ltge ruafda enie zeüMn rdoe nenie i,eSnt ndu edi seltMiprie uvcr,nsehe itm dnenrae nieSnte uz Innrftefe. nhGocel ehanmn sei n.nrorokkKe s„aD gitberetse Gßor dnu Ki,n“el asgt ahntiarKa ehrKclü, eid eien scerBohür tim pniSlee aus laelr ltWe ftieefrre.o

eEni nkleie islSeeppua an emein gaT itm raonhgerFcvtä ebeleiisswpsie urz wnernehuuezgesgBig ni edertsnattgKsä,eitn uz stnueggltsriweSbä ndu zu eiemn ngute traslmkeA.ibi unRd 040 zierenirhEnne ndu rzr,Eeihe eTrgtsetmaü dnu ve-rät sau gnza omrVrnkumeebMoepnclr-g ogz se umz .20 aKrnatierdngget hcan .ohenGcl eeVeiesdchrn lAussterle neamk itm nenih sni scG.ärphe So iCpohtsrreh ezaknL ma datSn dre thaeewskcrGf gerhEuizn nud sacnhftesiWs (.W)GE 030 rrTgeä von tiaetsnteKsdnrgtäe bitg es in cnrVerloemm-bukMrengpo, sgta nLezka. iDe WGE setze ishc rüdfa i,ne asds aebürll hnac med eaTartfrgriv sde ncflenhtiöfe iseDtsen azlbhet wird. dnU dsas hcua eaernd nelgeR eetnlg, so 30 eaTg aulUrb rüf a.lle

otrniiesiSnzmlia itnaeeSf Drese ()DS,P ide scih ma anoSnnbed niree sudkmidosuisnoPis ttlle,es äle,rtker ssad mit edm neneu dgedegtKuzfrsneseörrni dei zetaVuusnosrneg esahefcnfg dewrne, assd die erirEhze bsrsee zltbaeh dweenr. Dsa ranKkFidräefhVnit-l-stach abhe chis mi neenatgirKdr ni edn vaenrggnene hrJean aizlemw srveetesbr nvo 18:1 afu 151.: h„Ic ßie,w sads rwi tozrt emall rehi wie llae tsdensuteohc nädLre rhfodeualbfA ,“hnabe so die insMe.initr Hadnzeurlie eegb se raeb eein euincmrahgrefe ndu dknnfreehceeäldec rsfgKrdeiaenuörtegdn asl in ned twsushdecnete dse.ärndluneBn Die geauGtnuenzabgtrs hbae eneni aUgnmf isb zu 05 nedutS,n ni ned imtnese ectesnewtsduh nLrdenä eesin es .53 ürF junge tneErl eis se nie hheericbrel esr,dUnhciet ob sie rhi ndiK um 51 dero mu 17 hrU aus rde Kati hablone m.etüsns Luta Drese ies asd anLd emib gphcoginaeäds alesPron in end stKia mit 90 ntrzeoP teakFäncfhr nebtwiseud tsz.pie

uZ ned Vnrdgornetae bemi anredinggarKtet hgteöer gJör nilohKgr mvo rlGnheoce fH.o Zmu alerA rhgetö edr gketneBnriraaunrde eD„ .inDeknrröp“ PgsDcyioolphomle- Kgholinr zetst hcsi rdüfa ni,e dne ndrenKi etlrLnwene zu i,nbete ise cinht aarufd zu m,nmteri saw sei ni nieem mstnmeietb motenM lnneer o.esntll rE tnmi:e „saD Kndi sti der teebs arLenrgeman ürf icsh “bss.elt

zur Startseite