A14 : Zwischen Schwerin und Jesendorf: Unfälle auf regennasser Straße

Friso Gentsch_1.jpg

Zwei Autos sind am frühen Mittwochabend auf der A14 zwischen Schwerin und Jesendorf von der Fahrbahn abgekommen.

von
26. September 2019, 08:13 Uhr

Ein Auto ist am frühen Mittwochabend auf der A14 zwischen Schwerin und Jesendorf auf regennasser Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Anschließend schleuderte das Fahrzeug auf die rechte Seite und stieß dort gegen die Außenschutzplanke. Der 50- jährige Fahrer überstand den Unfall unverletzt, jedoch entstand eine seinem PKW wirtschaftlicher Totalschaden. Auch die Schutzplanken wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Vollsperrung Richtung Wismar

Fast zur selben Zeit hatte fast an derselben Stelle ein zweiter Autofahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und war ebenso gegen die Schutzplanken geprallt. Allerdings flüchtete der betreffende Fahrer mit seinem Wagen vom Unfallort. Die Polizei geht bereits ersten Hinweisen zum Flüchtigen nach. Im Zuge der Bergung des ersten Unfallwagens musste die A14 in Fahrtrichtung Wismar für über eine Stunde voll gesperrt werden. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Unfallursache sind noch nicht abgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen