Regionalschüler in Brüel : Statt Demo: Wir machen!

nnn+ Logo
Mit Handschuhen  und Papiertüten ausgestattet: Brüeler Regionalschüler starteten  eine „Müllaktion“.
Mit Handschuhen und Papiertüten ausgestattet: Brüeler Regionalschüler starteten gestern eine „Müllaktion“.

Für ein besseres Klima waren am Freitag auch Regionalschüler in Brüel auf der Straße - Sie sammelten Müll

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
22. März 2019, 20:00 Uhr

Auch Freitag waren sie wieder auf der Straße - weltweit tausende Schüler, um unter dem Motto „Fridays for future“ für ein besseres Klima zu demonstrieren. Auf der Straße statt im Klassenraum waren am Frei...

cuAh geraiFt wenra ies widree fua edr etarßS - ewtiewlt nsateude eSlc,ürh um ertun mde Moott Fidasy„r rfo e“urtfu für nei esbesesr mlKia uz ento.eeinrrdsm uAf red Streaß tttas im rnKsumeasla rwena am iageFtr in red eftnfnü und tceshsne sinheuneUrttrcdts uahc nhdeäcM dun nenuJg usa dre elRnagnioe uhSlce ni üe.lrB ocDh ierh hieß :se iWr„ echman tstat eDs“om.

le:rnesieeWt wurccsnähhezlS dreo tlraieteK?mr

tuUescthmlwz und uNrat neies Tmheen im kiahuoerncnrzeliudStt der kecslärlAts.h aD sei sad ehsäGpcr uahc ufa dra„syiF fro fe“urut gomekmen udn eiw die ürhSlec edi ktnoAi rutesenntztü neknötn, satg leuetirnlhicS ahintCrsi cum.Shannh eDr ghcrol,asV nhcit uz rmno,ensitdree oednnrs weast zu ,eancmh ies gut eemn:oamkng i„rW nszete dei eoheTri in eid iPxras m“.u

nUd os rwaen ma eagtirF erauß end ktre,ssulNnäeln ide inrhe taPgxrias teta,hn elal onv dre nfütefn sbi enztehn Kseals ni enBtulegig nvo Lhrreen ertnu medaner im ibSdegattte, fau emd ,liBahnpB-rmneduafee uaf mde n,bgelgreaG in rde taußcslhrSe, mi eAwelleg und ma geW zum oentR See e.gunwtres tDm„ai bhena riw ien zgan hcsnö oßrges lAear cebktg“,aed atsg .nSmcnauhh ielW mwtshzeUltuc mi lieKnen gnaeaf,n tbnn„eezu ied rdKein P-piear ttsat skitaletütnP ürf edn üll.M Dre kommt dann stre uzm lsscShu in leabu c.Sekä Das tsläs hcsi rldeie icthn nrmveiee.d Es smsüet nenoranpetPi .gnbee“ rDe uhaBof enrsüuetzttt ide koAtin und thloe alles mnsmauZeanteeeggr dann nov neelptamälzSm a.b

Wr„i loweln so enei Akitno na rrusene luSehc eeleat.ribn Wir ekdnen an enie ezweti im “Het,bsr so ide hieicuSlrle.tn nanD entknön die hrecülS dne Mllü lichtviele ahuc rueaeng hnusen,caa heclew ianeailerMt alebyerccr .dnsi

Die leüBrer leseochaiRnlgu sti iets enemi raJh aNlucrsharktpue und engergtai hics eabrrüd uahisn mbei maenrLgrpsdaom G„tue unGdese Suchle “M.V Dei deäMcnh und gneJnu wstneüs csohn l,vie swa rejde amench eknnö rüf ied lwmUe.t iEn lTie onv niehn neibrg srBchoentüb statt ttünPaeelts mit ni dei luchSe ndu acmehn etrEln werdnü uahc adfura nt,heac saw rihe rdnKei sal usgeluePenfpgavnr baedi e,banh tnnne aCthsniri nuanhmcSh urn izew chneafie esee.liipB r„Wi nwebgee .snu asD tis lo,tl“ gsat ies.

siäslnrtkSeelshc ioeLn dferldeeB ath neik bolePrm tai,dm cüs,hectaenhTr pieKnp dnu deranen tUran afmuuasnml.ze Was„ rwi ,ecnham tis hcdo rfü ereusn tS.atd Ich ifden se ugt, sdas wri so twsea t,nu“ lkreätr is.e caesisJ t,Sdmchi die ucah ni edr stceehns Kssale let,rn ctifelhpt ihr be:i Wne„n so vlei lMlü reitlmgu, ankn ied mUltwe caShedn nehn.e“m

 

zur Startseite