Neukloster/Sternberg : Start in die Wandersaison

Blick in das Klaasbachtal: Durch diese Natur führt am Sonnabend die Wanderung.
Blick in das Klaasbachtal: Durch diese Natur führt am Sonnabend die Wanderung.

Hans-Werner Lübcke führt Interessenten wieder auf den Spuren der Eiszeit

nnn.de von
10. April 2019, 20:00 Uhr

„Am kommenden Sonnabend führe ich meine Gäste auf den Spuren der Eiszeit in das Klaasbachtal bei Neukloster“, kündigt der Brüeler Hans-Werner Lübcke an. Es wird für ihn die erste geführte Wanderung in dieser Saison. „Die Buschwindröschen werden infolge der warmen Witterung in den letzten Tagen bereits in Blüte stehen. Lassen Sie uns das in Augenschein nehmen“, macht Lübcke auf die Tour Appetit. Der Start erfolgt am Sonnabend, den 13. April, um 10 Uhr. Treffpunkt zu dieser Wanderung ist am Klosterhof 2 am Landschulheim in Neukloster.

Die Wanderung führt die Teilnehmer vom Klosterhof über die Halbinsel, am Neuklostersee entlang, bis in das Erosionstal des Klaasbachs. Dort wird auf den Rundweg das Klaasbachtal erwandert und rückwegs am Neuklostersee entlang wieder der Startpunkt erreicht.

An drei bis vier kurzen „Stopps“ wird Hans-Werner Lübcke einige kurze Ausführungen machen, zum Naturpark an sich, seine Aufgabe, seine Größe, wie der Neuklostersee entstanden ist, wie das Klaasbachtal geformt wurde, und ob es Zusammenhänge zwischen der Bildung der tiefen Täler des Klaasbach, dem Neuklostersee und dem Warnow-Durchbruchstal gibt. Die Wandertour dauert rund drei Stunden.

Der Unkostenbeitrag für die Wanderungen beträgt jeweils drei Euro pro Erwachsenen. Für Kinder ist die Tour frei. Eine Anmeldung muss nicht unbedingt erfolgen. Nachfragen sind unter der Handy-Nummer 0178/ 6957389 möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen