Sternberger Fußballidol : „Bomber“ wusste, wo das Tor steht

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von 21. September 2020, 15:31 Uhr

nnn+ Logo
Der Alu-Pokal ohne jede Gravur ist der vom FDGB-Pokalsieg 1979 im Bezirk Schwerin. So spielte Sternberg republikweit und kam gar in Runde zwei: Am 16. September 1979 unterlagen Müller & Co. vor über 3600 Zuschauern gegen Hansa Rostock mit 1:3.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite