Groß Raden : Frischekur im Slawenmuseum

Das Ausstellungsgebäude des Slawenmuseums
Das Ausstellungsgebäude des Slawenmuseums

Museumsgebäude bis Ende Februar geschossen – Vorträge und Workshop finden statt – Freigelände offen

23-11371790_23-66107974_1416392433.JPG von
25. November 2019, 12:00 Uhr

Das Hauptgebäude des Archäologischen Freilichtmuseums Groß Raden mit seinen Ausstellungsräumen braucht nach Jahren eine Frischzellenkur und ist für Besucher derzeit geschlossen. Noch bis Ende Februar 2020 wird renoviert. Das Freigelände ist aber weiterhin – außer an Heiligabend – täglich geöffnet.

Unberührt sind zudem Vorträge, Workshops und andere Sonderveranstaltungen. Diese finden auch während der Renovierungszeit im Hauptgebäude statt.

So lädt das Slawenmusum am kommenden Mittwoch, 19 Uhr, zum beliebten Abendworkshop für Erwachsene ein. Die Angebote sind: Flechten, Kammweben, Silberdrahtflechten, Specksteinbearbeitung und Töpfern. Der Unkostenbeitrag beträgt sieben Euro pro Person. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 03847/2252 oder per Mail (h.pilz@lakd-mv.de) wird gebeten. Weitere Workshops gibt es auch am 11. und 18. Dezember, jeweils ab 19 Uhr.

Am 4. Dezember, 19.30 Uhr, hält der Landesarchäologe Dr. Detlef Jantzen einen Vortrag zum Thema „Von Arkona bis Zarrentin: Aktuelles aus der Landesarchäologie MV“.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen