Warin : Nur kleine Fänge beim Anangeln am Tönnisbach

anangeln2019-ralfgruendler

Trotz vielfältiger Köder und Angeltechniken meinten es die Fische nicht gut mit den 21 Petrijüngern vom Verein Petri heil Warin.

von
16. April 2019, 05:00 Uhr

Unter den Fängen waren beim Anangeln am Tönnisbach Güster, Rotauge, Brasse, Ukelei und einige kleine, untermaßige Barsche. Diese durften zurück ins Wasser.

Erfolgreichster Angler des Tages und Gewinner des Wanderpokals wurde Andre Marten mit einer Güster von 17 Zentimetern Länge, dessen Fang nur einen Zentimeter größer war als der des Zweitplatzierten Holger Bethge. Ein heißer Eintopf, zubereitet von Rene Schreiber, wärmte die durchgefrorenen Angler bei kaltem und windigem Wetter wieder auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen