Sternberg : Ostersaison beim Fischer

nnn+ Logo
Helfer beim Karpfenumsetzen – am Teichauslauf fangen Ralf Haubold (l.) und Ralf Wilk die Fische auf.
Helfer beim Karpfenumsetzen – am Teichauslauf fangen Ralf Haubold (l.) und Ralf Wilk die Fische auf.

Sternberger Teiche wurden abgelassen, um Karpfen und Co. umzusetzen

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

nnn.de von
16. April 2019, 12:00 Uhr

Sternberg | Karfreitag kommt in vielen Haushalten traditionell Fisch auf den Mittags- oder Abendbrottisch. Bei Sternbergs Fischer Andreas Frischke sind Karpfen, Schleie, Forellen, Hecht und Saibling im Angebot. Erst...

grbnerSte | atrrgiaKfe mkomt ni leinve shtnuaeHal itlrieotldna shFic afu end tMigat-s dore biehrconAsbt.dt iBe gsnteSbrre sehirFc rAasedn Fcikersh isdn ,arpnfeK S,ceheli lolnr,eeF cheHt dnu Snigbial im egtb.oAn rstE ma ngStnoa hat erd sichFe,r wei immer zrku orv etsrO,n eeisnn eorßng aprhcefiKnet gseaa,elbns um ide seFihc sttreoir in herscif ieThce uz.tmuseenz sDa nAssleab nud gzerituzeik nlskceteenrTlo esd Tcheise sti wiih,tgc um ihn mvo alcSmmh neirneig uz nknnöe und laes,l wsa nctih gnheetönr,hii ea.srnlhuzhoue

G,ut dssa erd ihcerFs eleiv nurFede h,ta ndne veel„i hiecsF acebrunh lveie ändH.“e oS nelfha ied maiFeli arknF udn ritG kiWl mit eTöhtenrcch l,raKa ewosi oMkra ,ryMee Arénd rrueBa udn Rfal blHoadu iebm gufnf,eAan nelAasmmb ndu notSrerie onv nafKper udn .oC rneähWd ide neien am srsuelWaasfua eid heisFc mi zetN eaffuni,gn ied nredena hisc siülmegh duchr den Slhmmca urcdeatthrieebn und ide lneiscerht iFhsec nmasfeam,leut awren sciehrF cri,hFkes aamM itrG ieklW und ide ikelen aarlK ßfliegi dbi,ae lela zu teorsnre.i Die arenpKf chna ßr,Göe dei eihSecl in xeranb.tkeEc Sie momken ni treHlä – so glnae sib rde ehTci riewed lvol .sit hNac rGöeß z.bw leAtr irestotr ndrewe sie in eerids Wcheo ndna eirwed ufa die ceieTh .vlettrie

Dei elhenfend eurFedn emknaeb ierh loenBungh in ormF inese sseEsn ihelgc am Snntgao revret.si erW lrdlisgaen luab,tg dass ine pfneKar uaf ned iTchs kam, edr t.irr niE releshiabnnwctWdi war es, sßcclieihlh sti erd rsFchie uahc eäJg.r

zur Startseite