Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Ventschow Aus Schule wird Kita

Von Roland Gttler | 14.08.2018, 21:00 Uhr

Umfangreiche Umbauarbeiten haben in Ventschow mit dem Entkernen des Gebäudeteils begonnen

Der ehemalige Schulhof ist mit einem Bauzaun abgesperrt, vor dem Schuleingang stehen Container. Untrügliches Zeichen, dass endlich der Umbau eines Teiles der einstigen Ventschower Schule zur neuen Heimat der Kita „Hummelnest“ begonnen hat. Der andere Schulteil soll einmal Dorfgemeinschaftszentrum werden. Doch dass ist Zukunftsmusik.

Erst einmal wird der Kita-Teil entkernt. Am Ende bleiben nur die tragenden Stahlbetonstützen und die Tragkonstruktion plus Fundamentsohle bestehen. „Darauf kommt ein neuer Fußboden und außen wird eine Holzfassade gesetzt“, erläuterte Jörn Willert, Geschäftsführer des Wismarer Planungsbüros „Heim + Haus“.

Die Betriebserlaubnis der jetzigen Ventschower Kindertageseinrichtung „Hummelnest“ läuft Ende 2019 ab. Bis dahin soll die neue Kita nur einen Steinwurf entfernt im alten Schulgebäude bezugsfähig sein. Als Termin für den Umzug ist September/Oktober 2019 ins Auge gefasst. Insgesamt wird die Kindertagesstätte 69 Plätze haben – zwei Krippengruppen mit 24 Kindern und drei Kindergartengruppen für 45 Mädchen und Jungen. Der Umbau kostet insgesamt 2,4 Millionen Euro, 1,25 Millionen Euro davon sind Fördermittel.