Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Warin Wariner feiern 1. Mai als Volksfest

Von Roswitha Sphr | 01.05.2017, 21:00 Uhr

Buntes Treiben auf dem Sportplatz mit vielen Informationsständen, Mitmach-Aktionen und kulturellem Programm

Wieder auf dem Sportplatz, wo zahlreiche Stände aufgebaut waren, feierten gestern viele, viele Wariner und ihre Gäste am 1. Mai. „Wir wollen schauen, ob wir im nächsten Jahr auf dem Sportplatz oder am Strand sind“, erklärte Bürgermeister Michael Ankermann zur Eröffnung. Mit Hinweis auf die Informationsstände von Die Linke, SPD und CDU gebe es passend zum 1. Mai politische Diskussionen und Ambitionen um Bundes-, vielleicht Europa-, aber ebenso um Wariner Politik, so Ankermann. Zudem habe der Bundesinnenminister die Diskussion zur deutschen Leitkultur angestoßen... Aufmerksam machte er auch auf ein „kleines Zelt mit großer Aufgabe“. Barbara und Peter Reimer von der Initiative Radweg L 031 informierten über den aktuellen Stand und sammelten Unterschriften für den Bau des Radweges. „Wir haben ein bisschen den Eindruck, dass es das Bestreben gibt, den Fahrradweg gar nicht entstehen zu lassen“, ermunterte der Bürgermeister die Festbesucher, mit ihrer Unterschrift die Initiative zu unterstützen.

Auf der Bühne boten Kinder der Kita „Kleine Sandhasen“, De Sandhaas Dancer, die „Nordlichter“ und Backbeat beste Unterhaltung.


Den ganzen Beitrag lesen Sie in der Tageszeitung und auf ePaper.