Neue Corona-Regeln : 3G im Schweriner Nahverkehr: Kritik und Lob von den Kunden

von 25. November 2021, 19:07 Uhr

nnn+ Logo
Der Schweriner Nahverkehr befürchtet durch die neue 3G-Regel zwar weniger Kunden, doch am Donnerstagnachmittag waren die Straßenbahnen gut gefüllt.
Der Schweriner Nahverkehr befürchtet durch die neue 3G-Regel zwar weniger Kunden, doch am Donnerstagnachmittag waren die Straßenbahnen gut gefüllt.

Am Donnerstag hielten die Nahverkehrskunden zusätzlich zum Ticket erstmals auch Corona-Test- und Impfnachweis bereit. Einige halten die Regel für sinnlos, andere hoffen, dass die Impfbereitschaft nun wächst.

Schwerin | Donnerstag 14.30 Uhr, Straßenbahn Linie 2 Richtung Lankow: Die Wagen sind gut gefüllt, viele Schüler, einige Eltern mit Kinderwagen und ältere Leute sind unterwegs an Tag eins der neuen 3G-Regeln im Nahverkehr. In einigen Gesprächen ist das Thema, die meisten Kunden schauen aber auf ihr Smartphone. Am Marienplatz steigen vier Kontrolleure zu – die Fah...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite