Wittenförden : Bürgermeister macht Druck auf Landespolitik beim Kita-Neubau

von 08. September 2021, 15:28 Uhr

nnn+ Logo
Bürgermeister Matthias Eberhardt (l.) nutze die Chance bei einem Vor-Ort Termin in Dümmer, seine Förderanträge für den geplanten Kita-Neubau Landwirtschaftsminister Till Backhaus in die Hände zu drücken.
Bürgermeister Matthias Eberhardt (l.) nutze die Chance bei einem Vor-Ort Termin in Dümmer, seine Förderanträge für den geplanten Kita-Neubau Landwirtschaftsminister Till Backhaus in die Hände zu drücken.

Matthias Eberhardt hofft auf eine rasche Bearbeitung der Förderanträge und übergibt sie persönlich an Landwirtschaftsminister Till Backhaus.

Wittenförden/Dümmer | Es wird eng in Wittenförden. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Zeit für den geplanten Kita-Neubau der Gemeinde rennt und die Kinder brauchen dringend neue Räumlichkeiten, in denen sie betreut werden können. Bürgermeister Matthias Eberhardt hat die Sache nun selbst in die Hand genommen und möchte den Vorgang beschleunigen. „Wir haben Anfang August...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite