Polzeidurchsuchungen in Schwerin : Drogenhandel in illegal besetzten Wohnungen?

von 11. Mai 2021, 12:16 Uhr

nnn+ Logo
Auch in Schwerin werden Drogen konsumiert. Die Zahl der Rauschgiftdelikte in der Stadt ist deutlich gestiegen – von 561 Straftaten im Jahr 2019 auf 952 im Jahr 2020.
Auch in Schwerin werden Drogen konsumiert. Die Zahl der Rauschgiftdelikte in der Stadt ist deutlich gestiegen – von 561 Straftaten im Jahr 2019 auf 952 im Jahr 2020.

Die Polizei kontrolliert Räume im Mueßer Holz. Der Verdacht: Rauschgifthandel. Die Schweriner AfD-Faktion wirft Oberbürgermeister Rico Badenschier Versäumnisse vor.

Schwerin | Die Polizei erklärt den Anstieg mit verstärkten Kontrollen, spricht von einer Verschiebung der Delikte aus dem „Dunkelfeld“ ans Licht. Fakt ist: Die Drogenkriminalität in Schwerin hat zugenommen. Wurden 2019 noch 561 Straftaten registriert, waren es 2020 genau 952, wie aus der Statistik der Polizei hervorgeht. Für Aufsehen sorgte nun die Behauptung in...

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite