Leben mit Behinderung in Schwerin : Neue Beauftragte für Bedürfnisse der Betroffenen

nnn+ Logo
Seit Anfang Februar hat Ines Hennings ihre Tätigkeit in der Stadtverwaltung aufgenommen: Die 47-Jährige ist Schwerins erste hauptamtliche Beauftragte für Behinderte und Senioren.
Seit Anfang Februar hat Ines Hennings ihre Tätigkeit in der Stadtverwaltung aufgenommen: Die 47-Jährige ist Schwerins erste hauptamtliche Beauftragte für Behinderte und Senioren.

Ines Hennings ist die neue Beauftragte für Behinderte und Senioren – und achtet demnächst auf deren Belange und Bedürfnisse

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

nnn.de von
10. Februar 2019, 05:00 Uhr

Schlecht sehen, schlecht gehen oder schlecht hören – Menschen mit Beeinträchtigungen gibt es viele. Wer eine Behinderung hat, ist häufig im Alltagsleben eingeschränkt. Welche Hindernis...

ccShthel nhees, eclthhcs geenh droe thecshlc hönre – scnhenMe itm egninentBegäcrituh tgib se .vieel Wer inee uingrhdeBen ,hat ist äuigfh mi lAstaleegbnl s.egktäencrinh eWhcel rinHdseisen nud aErrfuhnnge es ,igtb earb chau ehewlc laiecnlbemöigkithThee ni nchiewSr heensncM imt ridnhBgeneu beah,n its sidee eWhoc h.maTe eH:eut Dei tsree lhtcaitmahupe Brfuetgaate für nerditheeB ndu nionereS ni hc.nSwier

elniterseW:e Ge:öshlor eiD teWl in ultboeasr telSil

ieS räteb und etnsuzttürt eid rwelutSgtdntvaa in llena Fgrena drnu mu lBgaeen dun Bienedfüsrs nvo hnncsMee mit nedregnuiBhen dnu ornSenie. tGlgiehiczie sit ise crApnnasenirphtre üfr ntBree,effo görniegehA iwsoe für Vbne,däer Vinreee udn lteusiSperpelhgfbn im nhndeeBe-rti und nceeenSroe:rhiib Isne nnngseiH tsi nsSwhrcie seetr tlatiuahphcem eutaftBeagr ürf etehdirenB und rn.oneSei

Siet nAgfna Frebaur hegt ied hJ7-eiärg4 rhier uneen Abefuga c.nha ieS rtvietrt ied nInreesets rde cehnMnse tim neirnguhnedeB dun enriSeon eurmßeda gnrgeüebe edn hoiipsnctle eiGenrm dun iberatet neg tmi edm eidtnebBet,erharni edm aiSbeneetrorni ndu arndnee eilnehchmart näeigtT amzenu.ms niE cewtghisi elniAneg sti ibeda ied rgusVeenesrb red rirB,eeiihefrrtea iensbersenod des ibereierrrfnae osWnhe,n seiwo eenri cnrsvislhälee onliesaz utIruknstfrra in der dat.tS „rDe eteirsb etritereeba Asokiaplnnt zru umnzUegst edr nnkNehncinne-eshrtBetotrevdiUo ist eine etgu erGgualnd rfü eside – für mihc unee – egbu,Afa“ os nnHsigne. e„lVsei sit onsch fua edn Weg acrtheg,b smus rbae ecewwntreiilettk dnu pbürtfrüe .ewd“rne

eiD etoirldfaSnrenr rwa asl eneiureBrt an irnee lhScue uzr dvuielininedl wseäuLlbnentbgieg nud im bteieVrr rüf iRnshtfihlsemtetitbiaiallo tg,äit aht neie ohiyprtessapaexriihP gelettei ndu an einre fechursehusfBcal rfü subnsfiuteGhreede eutecthir.trn ieD ngPaoägid dnu niFhtiawrc mi l-Saoiz nud dnsssGewheieeutn aht ni dne nngrgevanee Jhnaer sla mlreeateiniT eid lirfehcueb nigudBl in der sttteWark üfr neetberihd eMshnecn eds iwnekorsikDea ueseN reUf emstaiettgtl.

lsA aeBatugtefr rüf reedtehnBi ndu nneoriSe its nniesngH kditre med gbOmrbeiereterüsr rentet.slult Es„ ist ,utg sasd wir tmi sIen ngesninH meenjnad hbna,e rde snruee ndgnnhecueisEt urhdc edi Beilrl dre rffnnoeeeBt eiths und thea,rnr“ftgi ueßrät hisc rseürebeirrgebtmO Rico eidehacrsn.B eiD Froiknat edr Uegnigaännbh greBür eatth rmime deeriw uaf iene thumtlhieacpa taneaegrfbutBdretehein äeng.tdgr

Dei eoiVsdnerzt eds ltchemirhaen dbnarieneet eeeset,Bbehatrnnrdii neakgiAl Sfoot BU),( eturf cih:s egAh„snscti edr mirem öregrß eerenwddn ppuGre der Bniehtneerd ni rcSweihn awr edi iehlamnhctere tezgutnUtrüns nov eftnerenBfo laline rcudh nde eebhneritBirdenta tinhc ehmr zu lnet.eis hIc euerf ichm edarh sher fua ied uZe“aesmnibm.tra

zur Startseite