Schwerin : Jüdische Gemeinden vertrauen der Polizei

von 11. Juni 2021, 18:43 Uhr

nnn+ Logo
Trafen sich im Rostocker Polizeipräsidium: Achim Segebarth, Thomas Dabel, Yuriy Kadnykov, Peter Mainka, Juri Rosov, Valeriy Bunimov und Nils Rosada (v.l.)
Trafen sich im Rostocker Polizeipräsidium: Achim Segebarth, Thomas Dabel, Yuriy Kadnykov, Peter Mainka, Juri Rosov, Valeriy Bunimov und Nils Rosada (v.l.)

Beim Gespräch zwischen Vertretern der Polizei und der Jüdischen Gemeinden ging es auch um die aktuelle Sicherheitslage.

Schwerin | Es soll der Auftakt für einen regelmäßigen Austausch sein: Im Rostocker Polizeipräsidium traf sich Präsident Peter Mainka mit Landesrabbiner Yuriy Kadnykov, dem Vorsitzenden des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden, Valeriy Bunimov aus Schwerin, und Juri Rosov von der Jüdischen Gemeinde Rostock. An dem Gespräch nahmen außerdem die Polizeichefs von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite