Schwerin : „Große Matinée“ in der Schlosskirche

Der Jugendchor „Viva Voices“ gastierte in Schwerin.
Der Jugendchor „Viva Voices“ gastierte in Schwerin.

Zu Gast war diesmal der Jugendchor „Viva Voices“ aus Hamburg mit englischen Gesängen, Gospels und Instrumentalstücken

nnn.de von
12. August 2019, 05:00 Uhr

Der an den Wochenenden geöffnete Schlossinnenhof wird bestens angenommen. Die Besucher strömen, schauen und staunen. Gestern gab es dazu um die Mittagszeit wieder eine „Große Matinée“ in der Schlosskirche, auch diesmal sehr gut besucht. Zu Gast war der Jugendchor „Viva Voices“ aus Hamburg, eine seit 15 Jahren bestehende Vereinigung jugendlicher Sängerinnen und Sänger, Schüler, die aus den Kirchgemeinden Niendorf und Lokstedt stammen. Die „Viva Voices“ stehen unter der Leitung von Brita Irler und Christian Hanschke, die sich auch in der Begleitung auf dem Keyboard abwechseln.

Die Literatur reichte von Scott Stroman über John Rutter, Waldemar Ahlén, Linda Twin, auch nur für die Sätze arrangiert, und anderen neuzeitlichen Werken, so auch von John Lennon. Die 23 Sänger gaben ihr Bestes. Doch der Feinschliff fehlte noch. Zur Entlastung spielte Christian Hanschke zwei Werke auf der Orgel, direkt unter dem Sternenhimmel gelegen. Laurin Halberstadt zeigte sein Können auf der Klarinette.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen