Schwerin : Wie der kleine „Spiderman“ auf dem Weihnachtsmarkt verlorenging

nnn+ Logo
23-65607920.JPG

Bei einem Zwischenfazit zum Weihnachtsmarkt spricht die Polizei von einer entspannten und positiven Grundstimmung.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
13. Dezember 2019, 10:55 Uhr

Wenn ein Sechsjähriger auf dem Weihnachtsmarkt seine Mama verliert, ist das nicht lustig. Drei Stunden lang Panik. Aber als die Polizeibeamten den Filius dann doch wieder in die Obhut der Mutter übergeben...

eWnn ine ijsergärhShec fau mde hkWtrtmhecnsaai iseen amMa rrelv,ite sti dsa ticnh tgiusl. riDe nnuedSt galn n.kPai bAre als dei ieileabenPotzm den sliuiF andn ohcd ewired ni eid uhOtb erd terutM übegnebre kne,önn gbit se enebn edr geonrß tiuelErehncgr in hciewrSn chau den nneei eord rendane hnc.mluzreS Dnen rde ungJe war kmau nohc zu neerenkn udn crvehlmuti uhca edshbla g.arrenevnlegenog An mieen atShnsmdcink wra sau med nlnikee Septpek eni tcrehe amenS“p„ird egrwoend. Zum Glkcü igng sda niKd ma eEnd ewisegtnsn dne mnBetae sin eNzt.

iBe emine azncihesfwtiZ zum khnsihtWteraacm isprcht dei eloiPzi ovn ieern snnteannpte udn sonpetivi .ndumsngtumGir seBhir kma es nru zu rlneekien onztleePiniesi .äz In eimne Flla rdewnu so nnaneetg orrsäneukveefR dchur ied eoliizP lte,elgts ad esi mi rdcVheat sadnten utedlngursanhBegn uz henbeeg. Sie tarnet meesitd ithnc mhre in ncn.Esiegrhu nI ivre ellFän unedwr edbnlesröG hgeeltons dnu chau dei sneTeheiganmna seeni naSetsd enknnot eieDb in menei lFla neer.ebtu

Die oizelPi tär: hrtarebetbniWcbuihseened tnlselo eeeorsbdinsn uz nde leziehicSeßtn auf rhie nEemahnni ceahn.t

ne:teWeiserl

zur Startseite