Schwerin : Wahlplakate hängen noch - jetzt droht ein Zwangsgeld

von 18. Oktober 2021, 15:36 Uhr

nnn+ Logo
Plakate wie diese sollten seit dem 11. Oktober eigentlich nicht mehr an den Laternenpfählen der Landeshauptstadt hängen.
Plakate wie diese sollten seit dem 11. Oktober eigentlich nicht mehr an den Laternenpfählen der Landeshauptstadt hängen.

Wer zwei Wochen nach der Bundes- und Landtagswahl seine Parteienwerbung an den Straßen Schwerins noch nicht abgehängt hat, wird zur Kasse gebeten.

Schwerin | Drei Wochen ist es jetzt her, das Mega-Wahlwochenende. Die heiße Phase mit Redeschlachten auf allen medialen Kanälen und einer Plakatflut an den Straßenrändern ist bereits in Vergessenheit geraten. So sieht es das Gesetz auch vor. Spätestens zwei Wochen nach der Wahl soll nämlich Schluss sein mit lächelnden Gesichtern und kurzen Polit-Botschaften. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite