Schwerin : Ein kleines Stück Geschichte

Interessiert und neugierig begutachten die Besucher bei der Eröffnung des Sommermuseums die Exponate.
Interessiert und neugierig begutachten die Besucher bei der Eröffnung des Sommermuseums die Exponate.

Das Sommermuseum im Säulengebäude am Markt ist eröffnet

23-82601930_23-102879832_1542115014.JPG von
19. August 2019, 05:00 Uhr

Das Säulengebäude hat schon viel erlebt. Es war Markthalle, Stadtarchiv, Ausstellungsfläche für ein Museum und zuletzt Restaurant. Seit Sonntag beherbergt das markante Gebäude am Markt wieder historische Exponate zur Geschichte Schwerins. Bis zum 29. September können Besucher im Sommermuseum im Erdgeschoss die kostenlose Ausstellung „Schwerin, die Stadt des 19. Jahrhunderts“ und im Obergeschoss die Schau zur „Residenzstadt Schwerin“ besuchen.

Der stellvertretende Oberbürgermeister Bernd Nottebaum zeigte sich bei der feierlichen Eröffnung tief beeindruckt von der engagierten Arbeit der Verantwortlichen Dirk Kretzschmar aus dem Kulturbüro und Jakob Schwichtenberg von den Museen der Stadt. „ Nach einer kurzen Planungszeit haben sie innerhalb von knapp vier Wochen Tag und Nacht diese Ausstellung errichtet. Das ist klasse“, so Nottebaum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen