Schwerin : Grüne fordern: Stadt muss Lindgren-Schule endlich helfen

von
23. Januar 2019, 05:00 Uhr

Mit einem Antrag an die Stadtvertretung fordert die bündnisgrüne Stadtfraktion den Oberbürgermeister auf, dringend notwendige Reparatur-, Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen an der Astrid-Lindgren-Schule nicht auf die lange Bank zu schieben.

Schimmel, gestörte Telefonanlage, unsichere Verkehrssituation vor der Schule. „Die Schüler sind dort vermeidbaren Gefahren ausgesetzt. Ein Sicherungszaun muss her“, sagt Arndt Müller, Mitglied der Stadtvertretung und des Ortsbeirates Neu Zippendorf. Obwohl Schulleitung, Eltern und der Ortsbeirat Neu Zippendorf mehrfach an die Stadtverwaltung appelliert haben, sei aus dem Stadthaus zu diesen Baustellen bisher keine Hilfe gekommen, so Müller weiter.

Der Bericht des Schulleiters im Ortsbeirat Neu Zippendorf habe betroffen gemacht. Er zeigte auf, wie wenig seine Sorgen im Stadthaus gehört würden. „Es kann nicht sein, dass die Stadt eine Schule derart im Regen stehen lässt. Schulen haben ohnehin schon mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Und sie brauchen verlässliche Hilfe durch die Verwaltung und das Zentrale Gebäudemanagement. Hier muss der Oberbürgermeister dringend handeln!“, fordert Arndt Müller von Bündnis 90/Die Grünen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen