Neuer Engagement-Preis : Herzensmenschen gesucht

heart-762564_1920.jpg

VR-Banken ehren engagierte Bürger

23-11368122_23-66108083_1416392567.JPG von
26. September 2020, 05:00 Uhr

Engagement wird groß geschrieben: Mehr als 40 Prozent der Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns sind ehrenamtlich tätig, sei es im Tier- und Umweltschutz, in den Bereichen Inklusion und Integration, in der Kranken- und Altenpflege, im Sportverein, in Kindergärten, in der Kirche oder in der Nachbarschaftshilfe. Seit Beginn der Corona-Pandemie dürfte diese Zahl noch größer geworden sein. Um dieses vielfältige Engagement zu würdigen, suchen die Volksbanken Raiffeisenbanken in MV die „VR-Herzensmenschen“.

„Menschen, die sich aus eigener Initiative für das Gemeinwohl einsetzen, sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Wir wollen ihnen Danke sagen und auch anderen Mut machen, sich zu engagieren“, sagt Ronny Bauch von den Volksbanken Raiffeisenbanken.

Schirmherrin des neuen Engagement-Preises ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die die Menschen im Land ermuntert, eigene Vorschläge einzureichen:

Wer sich für eine gute Sache engagiert, für andere Menschen oder für das Zusammenleben vor Ort, der leistet einen wertvollen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt. Diese Helfer haben Anerkennung verdient. Deshalb unterstütze ich gerne die Initiative ,Herzensmenschen‘, für die ich die Schirmherrschaft übernommen habe. Es würde mich freuen, wenn viele die Möglichkeit nutzen würden, online ihre ,Herzensmenschen‘ für eine verdiente Auszeichnung vorzuschlagen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig
 

Jeweils im Oktober, November und Dezember wählt eine Landesjury die monatlichen Gewinner aus. Jeder Landessieger kann sich über 500 Euro als Dankeschön für sein Engagement freuen; insgesamt werden auf der Landesebene Preisgelder in Höhe von 7500 Euro ausgelobt. Doch das ist noch nicht alles: Neben den von der Landesjury ausgewählten Siegern können die regionalen VR-Banken vor Ort eigene „VR-Herzensmenschen“ auswählen und auszeichnen. Ronny Bauch begründet das so: „Von Boizenburg an der Elbe bis Heringsdorf und von Neustrelitz bis hoch im Norden auf Rügen leben unzählige Helden des Alltags, die die Ärmel hochkrempeln und anpacken. Uns war es deshalb wichtig, nicht nur zwei oder drei Gewinner auszuwählen, sondern bis zum Ende des Jahres eine große Anzahl engagierter Menschen aus allen Teilen des Landes zu belohnen.“

Vorschläge für die „VR-Herzensmenschen“ können online auf der Internetseite vr-mv.de/herzensmenschen eingereicht werden. Vorgeschlagen werden kann jeder, der sich sozial und gesellschaftlich engagiert, volljährig ist und seinen Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern hat.

Die Aktion „VR-Herzensmenschen“ wird von den Medienpartnern Schweriner Volkszeitung, Norddeutsche Neueste Nachrichten, NDR 1 Radio MV, Nordmagazin, Ostsee-Zeitung und Nordkurier begleitet.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen