Schwerin : Rentner verwechselt Gas und Bremse

PkwRenault.JPG

79-Jähriger rast rückwärts und rammt Pfeiler, Büsche und Kellertreppe.

nnn.de von
12. Februar 2019, 17:08 Uhr

Mehr als 30 Meter ist ein 79 Jahre alter Rentner in Schwerin mit seinem Auto rückwärts gerast, weil er nach eigenen Angaben Gas und Bremse verwechselt hat. Nachdem er einen Pfahl vom Wäscheplatz und Gebüsch umgefahren hatte, bremste schließlich das eiserne Geländer einer Kellertreppe seine Fahrt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Senior sei bei dem Zwischenfall, der sich bereits am Montag ereignete, unverletzt geblieben. Der Polizei sagte er den Angaben zufolge, er habe eigentlich rückwärts einparken wollen. An Auto und Geländer seien 1500 Euro Schaden entstanden. Die Polizei informierte die Führerscheinstelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen