Jahreswechsel in Schwerin : Silvester mit Sekt und Popcorn

Rote Samtstühle statt heimischer Couch: Siegurd, Romy, Lilly und Heike Albertzki (v.l.) besuchten die Silvestergala im Filmpalast Capitol. Dort wurde „The greatest Showman“ als Vorpremiere gezeigt.
Foto:
1 von 4
Rote Samtstühle statt heimischer Couch: Siegurd, Romy, Lilly und Heike Albertzki (v.l.) besuchten die Silvestergala im Filmpalast Capitol. Dort wurde „The greatest Showman“ als Vorpremiere gezeigt.

Schweriner feierten ausgelassen und trotzten dem Wetter. Feuerwehr musste zu mehren Bränden im gesamten Stadtgebiet ausrücken.

von
01. Januar 2018, 23:20 Uhr

Das neue Jahr ist da. Und die Schweriner begrüßten es feucht-fröhlich mit Sekt und Regen, mit lauten Knallen und buntem Lichterglanz. Überall in der Stadt stiegen die Raketen in die Luft so wie rund um den Pfaffenteich. Dabei lief jedoch nicht alles glatt, die Feuerwehr musste zu mehreren Bränden ausrücken.

Einen besonderen Ort für die Silvester-Feier hatte sich Familie Albertzki ausgesucht. Die vier aus Groß Brütz besuchten die Silvestergala im Filmpalast Capitol, genossen bei Popcorn und einem Glas Sekt die Vorpremiere zu dem Film „The greatest Showman“. „Wir waren noch nie zu Silvester im Kino, lassen wir uns überraschen“, sagte Mama Heike, die sich mit ihren Töchtern Romy und Lilly besonders auf die Hauptdarsteller Zac Efron und Hugh Jackman freute. Papa Siegurd wünschte sich, dass „2018 alle gesund bleiben.“ Insgesamt besuchten knapp 50 Gäste die abendliche Silvestergala. Bereits am späten Nachmittag lauschten 240 Besucher der Live-Übertragung der Berliner Philharmoniker im Capitol.

Die Schweriner Feuerwehr erlebte indes keine ruhige Silvesternacht. Die Kameraden mussten zu zahlreichen Bränden ausrücken. So brannten mehrere Müllcontainer auf dem großen Dreesch und in der Werdervorstadt. Kurz vor Mitternacht kam der Alarm aus der Feldstraße. Dort brannte eine Wohnung im dritten Stock. Eine Stunde später musste ein Feuer auf einem Balkon in der Perleberger Straße gelöscht werden.

Gegen 1.30 Uhr musste die Feuerwehr dann in die Eutiner Straße ausrücken. Dort brannte Altpapier in einem Keller. In der Straße Krugwiese stand gegen drei Uhr eine Abfalltonne in Flammen. Das Feuer beschädigte Carport, Schuppen, ein Auto und das angrenzende Einfamilienhaus.

Den wohl schönsten Start in das neue Jahre erlebte Kira Peters in den Helios-Kliniken. Um 1.57 Uhr brachte die 29-Jährige Schwerinerin ihren Jungen zur Welt. Das Neujahrsbaby Henry-Friedrich wog 3345 Gramm und war 52 Zentimeter groß. Gemeinsam mit Vater Volker Jüngling freute sich die Mutter über den Nachwuchs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen