Strecke zwischen Parchim und Malchow : Stilllegung abgewendet: Aus für Südbahn vom Tisch

Bis 2027 sei die Zukunft der Südbahn vorerst gesichert.

Bis 2027 sei die Zukunft der Südbahn vorerst gesichert.

Strecke zwischen Parchim und Malchow bleibt erhalten

von
18. November 2019, 15:07 Uhr

Die Südbahn kann weiterfahren - das drohende Aus für die Strecke zwischen Parchim und Malchow ist vom Tisch. „Die Stilllegung ist abgewendet, die Bagger können zu Hause bleiben“, sagte der Chef der Schweriner Staatskanzlei, Heiko Geue (SPD), nach einem erneuten Gespräch zur Zukunft der Strecke am Montag in Schwerin. Auch Clemens Russell von der Bürgerinitiative ProSchiene war bei dem Gespräch dabei und bestätigt das Ergebnis: "Wir verbuchen die abgewendete Stilllegung als Teilerfolg unserer jahrelangen Beharrlichkeit".

Bis 2027 sei die Zukunft der Südbahn vorerst gesichert. Der erweiterte Saisonverkehr für Touristen und Ausflügler am Wochenende bleibt demnach erhalten und wird fortgeführt.

Der Zugverkehr auf dem Teilstück war wegen mangelnder Auslastung 2014 eingestellt worden. Die Bürgerinitiative ProSchiene Hagenow-Neustrelitz kämpft seit Jahren für dessen Wiederaufnahme.

>> Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier

Weiterlesen:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen