Plau am See : Leiter des Jugendzentrums beklagt Komplettschließung

von 22. Januar 2021, 12:44 Uhr

nnn+ Logo
Thomas Küstner, hier zusammen mit Sozialarbeiter Christoph Rusch (r.), will, dass Kinder und Jugendliche psychisch gut durch die Coronazeit kommen
Thomas Küstner, hier zusammen mit Sozialarbeiter Christoph Rusch (r.), will, dass Kinder und Jugendliche psychisch gut durch die Coronazeit kommen

Ampelregelung nach Ansicht von Thomas Küstner besser für die Jugendarbeit geeignet.

Plau am See | „Schnell wechselnde Verordnungen und Richtlinien in Corona-Zeiten sind nicht dazu geeignet Planungsicherheit und klare Verhaltensregeln in bestimmten Fallsituationen zu schaffen“, so sagt der Leiter des Jugendzentrums Kijuz in Plau am See, Thomas Küstne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite