Wangelin : Puppentheater in Wangelin

Der literarische Herr von Ribbeck wird als Marionettenstück in Wangelin aufgeführt.
Der literarische Herr von Ribbeck wird als Marionettenstück in Wangelin aufgeführt.

Die Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck als Marionettenstück

von
01. Oktober 2019, 05:00 Uhr

Der beliebte Herbst- und Pflanzenmarkt im Wangeliner Garten findet am 3. Oktober wieder von 10 bis 16Uhr statt. Von Gärtnern, Handwerkern und Künstlern, von Büchern, besonderen kulinarischen Höhepunkten und Lehmbau zu Keramik und kreativen Vogelbehausungen findet ein buntes Markttreiben mit einem spannenden Programm statt. Ab 15 Uhr mit dem „Marion-Etten-Theater“ aus Brandenburg. Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine einstündige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Die Freigiebigkeit des Gutsherren Hans Georg von Ribbeck (1689–1759) erregt den Unwillen seines Sohnes Otto Karl Friedrich (1729–1800). Auf Schritt und Tritt beobachtet er seinen Vater und versucht, der väterlichen Verschwendung seines Erbes zu wehren. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass sein Vater die Birnen aus dem gutsherrlichen Garten an die Dorfkinder verschenkt. Täglich legt er dem Vater neue Hindernisse in den Weg, und läßt eines Tages sogar eine hohe Mauer um den Garten bauen. Jedoch der alte Gutsherr ist gewitzt und es gelingt ihm immer wieder, seine Birnen an die Dorfkinder zu verschenken. Als sein Ende naht, lässt er sich von seinem Sohn eine Birne in die Hand geben, und stirbt. Damit scheint die Zeit des freundlichen Gutsherren vorbei, doch nach gar nicht langer Zeit erwächst ein Birnbaum auf dem Kirchhof, der nun seinerseits wundersamerweise die Ribbecker Kinder mit den köstlichsten Birnen beschenkt.

Das Lindenberger „Marion-Etten-Theater“ bleibt der Intension Fontanes bei aller Freiheit in der Inzenierung treu: Ein alter Narr, der armen Kindern eine Freude bereiten möchte, setzt sich gegenüber kühlem Geschäftssinn durch. Natürlich findet der Markt auch bei schlechtem Wetter statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen