Adalbert Skambraks neuer Chef bei Hansa

Gestern um 19.27 Uhr stand es fest: Adalbert Skambraks ist der neue Aufsichtsratsvorsitzende von Fußball-Zweitligist Hansa Rostock und tritt die Nachfolge von Professor Horst Klinkmann an. Das in der Nacht zuvor gewählte höchste Vereins-gremium sprach dem 67-Jährigen einstimmig das Vertrauen aus.

nnn.de von
27. November 2008, 09:41 Uhr

Rostock - Nach der fast siebenstündigen Mitgliederversammlung in der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag ging der Tagungsmarathon beim FC Hansa gestern weiter. Der neue Aufsichtsrat zog sich um 17 Uhr auf der Geschäftsstelle zu seiner konstituierenden Sitzung zurück. Um 19.27 Uhr stand das Ergebnis fest. Neuer Chef auf der Kogge ist Adalbert Skambraks. Die Funktion des ersten Stellvertreters übernimmt Dr. Holger Stein. Fan-Vertreter Torsten Völker ist der zweite Stellvertreter. Weitere Funktionsbereich wurden noch nicht vergeben. „Es ging zunächst darum, dass wir uns erst kennen lernen und feststellen, ob wir eine Sprache sprechen“, so Skambraks

Torsten Völker erhieltdie meisten Stimmen
In der Nacht zuvor zog sich die Wahl des neuen Aufsichtsrates plus der zwei Ersatzkandidaten fast zweieinhalb Stunden hin. Im ersten Wahlgang (Votum: 23.15 Uhr – Bekanntgabe des Ergebnisses: 0.40 Uhr) schafften vier Kandidaten den Sprung in das höchste Vereinsgremium. Torsten Völker erhielt 638 von 838 möglichen Stimmen (einfache Mehrheit: 420). Ihm folgten Dr. Holger Stein (633), Jürgen Heinsch (572) sowie Manfred Wimmer (552).

Um 0.50 Uhr gingen die Mitglieder ein zweites Mal zu den Wahlurnen. Diesmal gaben 703 Vereinsangehörige ihre Stimme ab (Mehrheit: 352). Fast eine Stunde später (1.38 Uhr) war die Auszählung beendet und Adalbert Skambraks (424) sowie Thomas Abrokat (352) neue Mitglieder des Kontrollgremiums.

Gienke und Patzner sind die beiden Ersatzkandidaten
Der dritte Wahlgang ging vereinfacht über die Bühne. Mit Einverständnis der Mitglieder sowie der verbliebenen Kandidaten wurde eine offene Abstimmung in Reihenfolge der Ergebnisse der ersten beiden Voten durchgeführt. Nach diesen Resultaten stand Friedemann Kunz als Nächster auf der Liste. Der 53-jährige Unternehmer wurde anschließend mit deutlicher Mehrheit gewählt.

Des Weiteren wurden Hans-Ulrich Gienke (59, Geschäftsführer Antenne Mecklenburg-Vorpommern) sowie Hilger Patzner (53, Geschäftsführer Hanseat GmbH Bau und Sanierung) jeweils mit klarer Mehrheit von den Mitgliedern als Ersatzkandidaten bestimmt.

Siegfried Wagner neuer Kassenprüfer

Zum neuen Kassenprüfer des FC Hansa wurde Siegfried Wagner (72) gewählt. Er ist seit 42 Jahren Mitglied beim FCH, seit zwölf Jahren ehrenamtlich tätig und war schon einmal als Revisor tätig. Im vergangenen jahr besuchte er Fortbildungen zu diesem Thema.


Nachgefragt
:

Adalbert Skambraks, Sie sind der neue Chef des Aufsichtsrates vom Hansa Rostock. Sind sie überrascht?
Adalbert Skambraks:
Wir haben versucht herauszufinden, wie jeder dem Verein am besten dienen kann und wie wir gemeinsam am meisten erreichen können. So sind wir einstimmig zu dieser Entscheidung gekommen. Weitere Aufgabenbereich haben wir jetzt noch nicht verteilt. Das machen wir dann auf unserer nächsten Sitzung.

Worauf wird es in den kommenden Wochen ankommen?
Skambraks:
Wir werden anfangen, die Tugenden von Hansa wieder aufleben zu lassen und versuchen mit kollektiver Arbeit den sportlichen Erfolg positiv mit zu beeinflussen. Dazu werden wir sobald wie möglich ein Konzept erarbeiten. Als Landwirt gibt es Monate in denen man nichts tut, und welche in denen man erntet. Aber wir müssen zunächst erst ein paar Körner säen, bevor wir ernten können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen