Schadensersatz wegen VW-Motor : BGH-Niederlage für Audi: Bessere Chancen für Diesel-Kläger

von 25. November 2021, 17:40 Uhr

nnn+ Logo
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mehrere Urteile des Oberlandesgerichts (OLG) München, das vier Audi-Käufern das geforderte Geld weitgehend zugesprochen hatte, bestätigt.
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mehrere Urteile des Oberlandesgerichts (OLG) München, das vier Audi-Käufern das geforderte Geld weitgehend zugesprochen hatte, bestätigt.

Der Skandalmotor EA189 steckt teils auch in Diesel-Autos von Audi - entwickelt wurde er aber bei der Konzernmutter Volkswagen. Das macht Schadenersatz-Klagen gegen Audi schwierig. Ein unmögliches Unterfangen sind sie aber nicht, zeigt jetzt eine BGH-Entscheidung.

Karlsruhe | Diesel-Kläger, die wegen des VW-Motors EA189 um Schadenersatz von Audi streiten, haben dank eines Urteils aus Karlsruhe verbesserte Erfolgsaussichten. Die obersten Zivilrichterinnen und -richter des Bundesgerichtshofs (BGH) bestätigten nun mehrere Urteile des Oberlandesgerichts (OLG) München, das vier Audi-Käufern das geforderte Geld weitgehend zug...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite