Tipp für Silvester : Briefkasten nur mit Klebestreifen vor Böllern sichern

Ein Briefkasten am Gartenzaun sollte an Silvester nur auf einer Seite verschlossen sein. Explodiert darin ein Böller, kann der Druck noch entweichen. /dpa
Foto:
1 von 1
Ein Briefkasten am Gartenzaun sollte an Silvester nur auf einer Seite verschlossen sein. Explodiert darin ein Böller, kann der Druck noch entweichen. /dpa

An Silvester kann es vorkommen, dass Böller in die Briefkästen gesteckt werden. Dies lässt sich verhindern, indem dem man den Schlitz zuklebt. Wer ein Modell mit zwei Öffnungen hat, sollte nur eine von beiden verschließen.

nnn.de von
29. Dezember 2017, 04:53 Uhr

Zu viel Schutz kann nach hinten losgehen: Wer seinen freistehenden Briefkasten mit zwei Öffnungen zum Schutz vor Böller-Attacken schützen möchte, sollte nur einen Klebestreifen auf einer Seite anbringen.

Wird in den Kasten dennoch ein Böller geworfen, kann der Explosionsdruck durch den nicht verklebten Schlitz oder die Hintertür entweichen. Andernfalls würde der ganze Briefkasten gesprengt werden. Darauf weist der Verband Haus & Grund Deutschland in Berlin hin.

Solche Briefkästen mit zwei Öffnungen werden zum Beispiel am Gartenzaun angebracht. Sie haben zur Straße den üblichen Schlitz für den Postboten und auf der zum Garten und Haus zugewandten Seite eine Tür zum Leeren des Kastens durch die Bewohner. Diese Seite sollte rund um Silvester ausnahmsweise aufgeschlossen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen