Aktuelle Zahlen zeigen : Menschen in Deutschland leben in immer größeren Wohnungen

nnn+ Logo
Das Statistische Bundesamt beziffert den Wohnungsbestand in Deutschland auf 42,5 Millionen Einheiten in Wohn- und Nichtwohngebäuden. /dpa/Archiv

Gerade in den deutschen Großstädten wird Wohnraum immer knapper. Dennoch steigt der pro Kopf genutzte Wohnraum weiter an, wie Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
29. Juli 2020, 11:06 Uhr

Trotz der Wohnungsnot in vielen Städten leben die Menschen in Deutschland auf immer mehr Raum. Ende vergangenen Jahres waren Wohnungen hierzulande im Schnitt 91,9 Quadratmeter groß und boten den Einwohner...

trTzo dre gutonnhnoWs in ilneve dStenät eebnl ide necsenMh ni sDdtcalunhe fua emrmi rmhe .mauR dEen renggvaenne srJaeh eranw hnWnunoge neiladzuhre im tcSnhit 991, amQredauettr gßro udn bntoe nde nnohwenEir 74 edQremtuaart orp pof,K etltei sad stcisatiehSt aBntmuesd i.tm

iDmta esi ide ähcleF je noWungh iset 0012 mu nenei mrQtduaratee ndu ej hioEwnenr mu wiez ruQtdetmaaer c,hwesaneg so dei inredaebeWs eerödhB . cuAh üenrgegeb dme ajrorhV 1208 httena dei necMnhes eawst remh Patl,z almdsa eranw se 6,47 datQuateermr rop pfKo. nI ied erucBenngh osnflse ahuc n-Ei ndu iuaeeäinimlhZrwfse ein.

Dne hnutnagnsoWbesd in atdeDcsnhul bniefferetz die riatSstekti ufa ,452 lelnioinM Eninihete ni -nhoW udn cnbgäeneuhthowdNi. sDa neraw 7,0 zrPteon eodr 0.70742 ennoghWnu mrhe sal nei Jahr ozrv.u tisMgfilretit tsi der tBeasnd ucilhtde ew:snegcah eSit 1200 segti er um fünf enzrPot oedr iezw ilioelnnM nh.gnenWuo aD üiggzoßgr pgnleta dre,wu hcsuw ide chleäF esd onssgbWusneehdtna um ,62 rzPnoet afu nkapp 3,9 drMlianile r.temQtedaura

aerGed ni nuäuBsleagnlrm dsin erogß nueWghnon scngsehtai hoher nMeite esnilgardl e:etru eDhar eebgn ihcs evlei tiMere ieb unrvNgetäere mit regewin äehlcF nefzuder,i eiw ütgsjn iene Sutdei sed utstItsni der huetdscen trcWiahtfs W)(I .eeiztg

© -paooid,mfnc -99:7922p334a9d-/20096

zur Startseite