Werbung und Betrug : Das hilft gegen Spam im Mail-Postfach

von 22. Juli 2021, 04:46 Uhr

nnn+ Logo
Über den Provider landet viel Spam schon im richtigen Ordner, manches geht aber doch durch.
Über den Provider landet viel Spam schon im richtigen Ordner, manches geht aber doch durch.

Spam nervt und verstopft unnötig das Postfach. Ganz verhindern lassen sich die ungewünschten E-Mails nicht. Aber mit einigen Tipps lässt sich die Flut an Spam- und Phishing-Versuchen eindämmen.

München/Erfurt | Werbung für Potenz-Pillen, Bitcoin-Schnäppchen oder todsichere Anlagetipps: Solche E-Mails landen täglich massenweise in Postfächern. Etwa die Hälfte aller Mails weltweit sind Spam, berichtet das Softwareunternehmen Kaspersky in seinem Spam and Phishing Report. Das nervt nicht nur, es kann auch gefährlich werden. Denn manche der Spam-Mails schmugge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite