Update in Wellen : Beliebte Spotify-Funktion "Sleep-Timer" nun für iOS und Android verfügbar

Dank des 'Sleep-Timers' können Spotify-Nutzer einstellen, wann die Wiedergabe stoppen soll.
Dank des "Sleep-Timers" können Spotify-Nutzer einstellen, wann die Wiedergabe stoppen soll.

Den "Sleep-Timer" in Spotify gab es bisher nur für Android, nun kommt er auch auf iPhone und iPad. So funktioniert es.

von
03. Dezember 2019, 10:28 Uhr

Stockholm/Schwerin | Mit dem "Sleep-Timer" in Spotify legen Nutzer fest, nach welcher Zeit die Wiedergabe von Musik, Hörbüchern oder Podcasts automatisch stoppt. Vorteil: Die App läuft nicht die ganze Nacht hindurch und muss nicht im Halbschlaf beendet werden. (Weiterlesen: Sechs weitere Spotify-Tipps, die Nutzer kennen sollten)

Spotify: So funktioniert der Sleep-Timer

Den Sleep-Timer in Android aktivieren Nutzer so:

  • Lied, Hörbuch oder Podcast starten
  • auf die drei Punkte für die Titel-Einstellungen tippen
  • in der nun sichtbaren Liste "Sleeptimer" wählen
  • die gewünschte Zeit einstellen, nach der die Wiedergabe gestoppt wird. Zur Auswahl stehen 5, 10, 15, 30, 45 und 60 Minuten.

Schade: Bislang können Nutzer nur die vorgegebenen Zeiten auswählen. Die manuelle Eingabe oder die Auswahl zum Stopp nach dem aktuellen Titel fehlen bislang.

Spotify Sleep-Timer unter iOS

Während der Spotify "Sleep-Timer" bereits seit Mai 2019 in der Android-App verfügbar ist, verteilt Spotify die Funktion in Wellen nun auch für iOS. Dort soll die Funktion über das Drei-Punkte-Menü in der oberen rechten Ecke verfügbar sein, berichtet die US-Tech-Seite engadget.com.

Nutzer von Apples iPhone oder iPad, die das entsprechende Update noch nicht laden können, müssen wie bisher einen Umweg über eine Apple-App nehmen. Das geht so:

  • Vorinstallierte App "Uhr" öffnen
  • in der unteren Leiste auf "Timer" tippen
  • die gewünschte Zeit bis zum Abschalten einstellen
  • auf den darunterliegenden Eintrag "Timer-Ende" tippen
  • ganz nach unten wischen und "Wiedergabe stoppen" tippen.

(Weiterlesen: Diese zehn Lieder haben die Deutschen 2018 am meisten gestreamt)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen