Vorerst nur für Android : Whatsapp kommt auf Tablets: Es ist kompliziert

Whatsapp kommt auf Tablets – ganz so einfach ist es jedoch noch nicht.
Whatsapp kommt auf Tablets – ganz so einfach ist es jedoch noch nicht.

Whatsapp läuft bislang nur auf Smartphones. Die erste Version für Tablets wird allerdings kaum Freude auslösen.

nnn.de von
06. Dezember 2018, 12:38 Uhr

Berlin | Rund 1,5 Milliarden Menschen weltweit nutzen Whatsapp, das seit 2014 zu Facebook gehört. Schon bald könnte der Messenger auf noch mehr Geräten laufen: Whatsapp hat erstmals eine Testversion der App im Google Play Store veröffentlicht, die auch offiziell auf Android-Tablets läuft. Bis Nutzer bequem auf Smartphone und Tablet gleichermaßen Nachrichten schreiben und lesen können, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Bislang ist der Test mit Voraussetzungen und Einschränkungen verbunden:

  • die Whatsapp-Beta läuft derzeit nur auf Android-Tablets – dabei nutzen 75 Prozent der Tablet-Nutzer Apples iOS
  • Whatsapp-Nutzer müssen sich unter dieser Adresse als Beta-Tester registrieren
  • danach steht eine Whatsapp-Beta-Version zum Download bereit
  • weil Whatsapp und die Whatsapp-Beta weiterhin nur auf einem Gerät funktionieren, brauchen Nutzer einen Tablet-PC mit eigener Mobilfunkkarte
  • Whatsapp auf dem Tablet benötigt ein eigenes Konto
  • das bedeutet, dass Nutzer ihr Whatsapp-Konto nicht auf zwei Geräten gleichzeitig nutzen können
  • Testversionen können Fehler haben und instabil laufen.

Kommt Whatsapp für Apple iPads?

Wann die Tablet-Funktion auch für reguläre Nutzer veröffentlicht wird, ob auch iOS-Nutzer die App für ihre iPads bekommen und ob der Messenger in Zukunft auf zwei Geräten gleichzeitig funktioniert, ist derzeit nicht bekannt. Zuerst hatte der auf Whatsapp spezialisierte Dienst "WABetaInfo" über die neue Beta-App berichtet.

Weiterlesen: Das steckt hinter den vielen Weihnachtsmännern auf Whatsapp


Whatsapp auf dem Tablet: Android-App hilft mehr als Beta-Version

Android-Nutzer haben mit der kostenlosen App Tablet Messenger eine Alternative, damit der Messenger auf dem Tablet läuft. Mit der App können Anwender Nachrichten lesen und schreiben, bestimmte Funktionen, wie Telefonie, fehlen aber. Außerdem muss das Smartphone eine Internetverbindung haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen