Sicherheitsbedenken in den USA : Kreise: Microsoft an Videoplattform Tiktok interessiert

nnn+ Logo
Microsoft soll am US-Geschäft der Videoplattform Tiktok interessiert sein. /dpa-Zentralbild/dpa

Der US-Softwareriese Microsoft ist Kreisen zufolge an der internationalen Videoplattform Tiktok interessiert. Das Unternehmen verhandele über den Kauf des US-Geschäfts, berichtete die Nachrichtenagentur Boomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Exklusiv für
NNN+ Nutzer
nnn+ Logo

von
31. Juli 2020, 21:51 Uhr

Der Tiktok-Eigentümer ByteDance sieht sich aktuell großem Druck der USA ausgesetzt, die Aktivitäten der Plattform in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump begrü...

erD eTettiokkEiüm-rgn nBytecaeD tsieh ichs lalutek mogrße kDcur der AUS z,etssauteg eid iätntAtekvi red ofPlmratt ni dne ietrngVeeni etStnaa zu .fvneaeruk Dei iRggeneru nov ä-ritUsSePdn dlnaDo muTpr üegbtndre dsa itm .nkenterceedhsihiebS

oS tateh urmnißAstneei Miek peoomP enei perrSe vno iTkotk in ned AUS tnich snse.usoehlgacs hacN einnes benngaA nötnnek damti ratipve ntnmoifnoIrea ni dei neHdä edr tsnsinciKumohme tiaPre Cshian nlgnagee. egWen ekinshiendteeeShcrb und edr nloeKrlto cdrhu aniChs ehedrBnö rstpü das erplpuäo kTokti oshnc eglänr cipinoehlts Gneingdwe in den .SUA nI inenId urwde edi totafPlrm chnos eoneb.rvt enWge des wrsngohA mi sadAnul htbüem cshi das Unhnmrentee hoscn lenr,äg eines oleeinnatriatn foralttmP ovn rde ehincnceshis iVoners zu .ernennt

© ,aioo-dpnfmc 32p32307d-10/a94-:901

zur Startseite