Klassenteilung : Jugendherbergswerk bietet seine Häuser für zeitweise Schulnutzung an

von 18. November 2020, 15:34 Uhr

nnn+ Logo
Räumlichkeiten in Jugendherbergen könnten die Situation in Klassenzimmern entzerren, so die Idee.
Räumlichkeiten in Jugendherbergen könnten die Situation in Klassenzimmern entzerren, so die Idee.

Man habe Platz und Infrastruktur für Unterricht, Verpflegung und Pausenangebote, so das Deutsche Jugendherbergswerk.

Detmold | Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) hat seine bundesweit rund 450 Häuser als vorübergehende Nebenstandorte von Schulen für Unterricht während der Coronapandemie angeboten. Eine entsprechende Offerte legte DJH-Hauptgeschäftsführer Julian Schmitz in die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite