Das sind die Spätblüher : So gibt der Garten im Herbst farblich noch mal alles

von 02. September 2020, 09:30 Uhr

nnn+ Logo
Purpurrot, Gelb, Blau: Im Herbst kann es im Garten noch mal richtig farbig zugehen, zum Beispiel mit dem imposanten Wasserdost, der kleinköpfigen Sonnenblume und blauen Astern.
Purpurrot, Gelb, Blau: Im Herbst kann es im Garten noch mal richtig farbig zugehen, zum Beispiel mit dem imposanten Wasserdost, der kleinköpfigen Sonnenblume und blauen Astern.

Ein Garten soll seinen Besitzern das ganze Jahr Freude machen. Man sollte also darauf achten, dass man Pflanzen wählt, die unterschiedliche Blütezeitpunkte haben. Jetzt ist die Zeit der spät blühenden Schönheiten. Wir stellen eine große Auswahl vor.

Schwerin | Ziergräser, Fetthennen, Astern, Sonnenblumen, Salbei, Schafgarbe, Sonnenhüte und -bräute und viele Stauden mehr zeichnen sich durch ein attraktives Aussehen im Herbst aus. Und nicht nur optisch macht es Sinn, bei der Bepflanzungsplanung darauf zu achten, dass immer etwas blüht, sondern gerade mit Blick auf das Nahrungsangebot für Insekten ist eine sol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite